frequently asked questions.

Häufig gestellte Fragen.

Um Eignungsdiagnostik Algorithmen zu trainieren, ist eine breite und vielschichtige Datenbasis elementar. Wir haben dafür eine repräsentative und soziodemographisch verteilte Testgruppe eingeladen, uns eine arbeits- und organisationsspezifische Textprobe zu geben und nachfolgend einen psychometrischen Fragebogen zu beantworten. Mittels NLP, NLU und Deep Learning erkennen wir so Muster im Text, die uns Rückschlüsse auf das jeweilige Profil erlauben. Durch Feedback-Erhebungen optimieren wir kontinuierlich unsere Datenmodelle, die bereits jetzt auf knapp 1 Million Datensätze basieren. 

Unsere Algorithmen sind auf Basis dieser breiten Datenmenge im engen arbeits- und organisationspsychologischen Kontext trainiert. Diese elementaren Facetten belegen eine sehr hohe Validität der Modelle.

Akzeptanz ist immer dann vorhanden, wenn der Einsatz und die Vorteile von künstlicher Intelligenz transparent erklärt sind. Wenn künstliche Intelligenz zudem entmystifiziert wird und die Funktionsweise der Algorithmen offengelegt wird, schaffen Sie eine höchstmögliche Akzeptanz für People Analytics in HR. 

Unser Antrieb ist eine smarte und faire Arbeitswelt. Wir analysieren keinerlei sensitive Daten und speichern selbstverständlich keine personenbezogenen Informationen Ihrer Mitarbeitenden. Durch die vielfältigen Vorteile von Eignungsdiagnostik in Unternehmen zeigten sich Betriebsräte in vergangenen Projekten immer kooperativ. Sowohl im Mittelstand als auch in global agierenden Konzernen.

Unsere Psycholog*innen helfen Ihnen, alle Anforderungen vollständig zu definieren. So können Sie unsere Programme auch ohne Vorkenntnisse in diesem Bereich problemlos nutzen.

Sie benötigen auch kein technisches Vorwissen zu Machine Learning, künstlicher Intelligenz oder Schnittstellentechnologien. Wir helfen Ihnen bei der einfachen Integration in Ihre bestehenden Prozesse.

Mit Sicherheit nicht.

Künstliche Intelligenz schafft eine objektive und faire Entscheidungshilfe. Sie ist kein Substitut für Menschlichkeit. Wir wollen Ihnen mit unserer Technologie die Zeit verschaffen, sich um das Wesentliche zu kümmern: Ihre Bewerber*innen und Mitarbeitenden.

Die DISC Analyse sowie auch die Analyse nach dem Big Five Modell sind in Deutsch und Englisch verfügbar.

Nein. In Teststudien, die in einer Hochschulkooperation durchgeführt wurde, haben wir analysieren können, dass Personen ihr psychometrisches Profil auch nicht wissentlich beeinflussen können. Dafür haben wir Probanden zwei Mal analysiert. Vor dem zweiten Test wurden Sie gebeten, den Test wissentlich zu manipulieren. Ohne Erfolg. 

Es sind keine psychologischen Vorkenntnisse erforderlich. Unsere Psychologinnen helfen Ihnen alle Anforderungen vollständig zu definieren.

Sie benötigen auch kein technisches Vorwissen zu Machine Learning, künstlicher Intelligenz oder Schnittstellentechnologien. Wir helfen Ihnen bei der einfachen Integration in Ihre bestehenden Prozesse.

Führende Marken vertrauen uns.

Erfahren Sie mehr über unsere wegweisenden Kundenprojekte