people analytics & artificial intelligence in hr

re-think hr.

Die menschliche Entscheidungsfindung ist nachweislich von kognitiven Verzerrungen und Stereotypen beeinflusst.

Im Jahr 2019 ist der 18. März der Equal Pay Day. Bis zu diesem Tag arbeiten Frauen bei gleicher Qualifikation statistisch ohne jede Bezahlung. Wenn ich Sie in diesem Kontext frage, wie viele der knapp 200 deutschen DAX Vorstände offiziell homosexuell sind, können Sie sich die Antwort vermutlich bereits denken: Keine/r. Auch Bewerber und Bewerberinnen mit Migrationshintergrund oder nicht-christlicher Religionszugehörigkeit sind messbar signifikanten Nachteilen ausgesetzt. Die Subjektivität unserer Beurteilungen trägt zu diesen bedenklichen Statistiken einen wesentlichen Teil bei. 

Unsere Berufsbilder verändern sich radikal. Die Evolution unserer Bedürfnisse hat gar in einer New Work Bewegung gemündet. Doch selbst unter diesen disruptiven Umständen verstehen viele Unternehmen HR wie noch vor 20 Jahren. Es wird höchste Zeit, dass wir unser Verständnis von HR neu erfinden und lernen, mit künstlicher Intelligenz zu kooperieren. Künstliche Intelligenz und People Analytics schaffen eine objektive Entscheidungshilfe. Sie sind kein Substitut von Menschlichkeit. 

people analytics & computational psychology.

Die Art wie wir sprechen und schreiben ist ohne jeden Zweifel Fenster zu unserer Persönlichkeit. Sie ist so individuell wie unsere DNA. Daher sind Sprach -& Textanalyse der Schlüssel zu einer verantwortungsvollen und zielführenden Psychometrie. Daten sind dabei eine ständig verfügbare und exponentiell wachsende Ressource, die uns den Sinn stiftenden Einsatz von künstlicher Intelligenz ermöglicht. Der Greple KI genügen dabei weniger als 250 Worte, um unter Einsatz von Machine Learning und Psychological Language Processing ein valides Persönlichkeitsprofil nach Big5 und Disc zu generieren. Dabei analysieren wir psychometrisch sowohl Wortwahl, Semantik oder Sprachmuster als auch Syntax und Wortkontexte.  

 

moral & ethics.

Es ist elementar, dass KI kritisch sowie detailliert auf moralische, rechtliche und qualitative Aspekte überprüft und wissenschaftlich erforscht ist. In unserem Fall ist dies gegeben. Selbstverständlich halten wir uns aus moralischen, ethischen sowie qualitativen Gesichtspunkten an den geltenden europäischen Datenschutz und analysieren ausschließlich öffentliche und nicht-sensitive Daten. Wir nutzen weder biometrische Daten noch jene bezüglich Herkunft, Sexualität, Religionszugehörigkeit oder Geschlecht. Um ein kulturelles Matching zwischen Person und Organisation, individuelle Kompetenzen oder Persönlichkeit zu messen, ist keine dieser Daten erforderlich. Unsere Motivation und unser tiefster Antrieb sind Fortschritt, Fairness und Gleichberechtigung. 

 

get in touch.

Für weitere Informationen zu künstlicher Intelligenz oder People Analytics stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Durch den Versand Ihrer Daten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.